Bezeichnung der Gesamtskala

  1. Allgemeine Informationen: Für Erwerbstätige waren die Frage und die Items a) bis p) im Präsens formuliert:
    „Sagen Sie mir bitte zu jeder Aussage, inwieweit sie auf Ihre derzeitige berufliche Tätigkeit zutrifft: voll und ganz, eher, eher nicht oder überhaupt nicht?“; „a) Bei meiner Tätigkeit muss ich viel denken.“, „b) Bei meiner Tätigkeit muss ich mich um viele Dinge gleichzeitig kümmern.“, usw.
  2. Fragetext: Bitte denken Sie bei den folgenden Aussagen an Ihre letzte hauptberufliche Tätigkeit.
    Sagen Sie mir zu jeder Aussage, inwieweit sie auf Ihre letzte berufliche Tätigkeit zugetroffen hat: voll und ganz zugetroffen, eher zugetroffen, eher nicht zugetroffen oder überhaupt nicht zugetroffen.
  3. Instruktionen: INT: Aussagen einzeln vorlesen und bewerten lassen.
  4. Antwortkategorien:

    Voll und ganz zugetroffen

    Eher zugetroffen

    Eher nicht zugetroffen

    Überhaupt nicht zugetroffen

    Weiß nicht


    1. Sonstiges: Die Items sind fast alle rechtsschief. Beim Durchführen der Tests ist die Ähnlichkeit zwischen bestimmten Items g) und h); i) und j); k) und l); m) und n); o) und p) aufgefallen.

      Bei Item d): „Mein direkter Vorgesetzter hat […]“ und „Trifft nicht zu“ ergänzen für den Fall, dass jemand keinen oder mehrere Vorgesetzte hat oder selbstständig ist.
    2. Eingesetzte kognitive Technik/en: Category Selection Probing, Elaborative Probing, Specific Probing, Comprehension Probing

Items

Itemtext Item getestet
a) Bei meiner Tätigkeit habe ich viel denken müssen.
Ja
b) Bei meiner Tätigkeit habe ich mich um viele Dinge gleichzeitig kümmern müssen.
Ja
c) An meinem Arbeitsplatz habe ich mich mit anderen Menschen austauschen können.
Nein
d) Mein Vorgesetzter hat sich für das Wohlergehen der Mitarbeiter interessiert.
Nein
e) Das Verhältnis zu meinen Arbeitskollegen war gut.
Ja
f) Die Arbeit war körperlich anstrengend.
Nein
g) Bei meiner Arbeit war das Unfallrisiko hoch.
Nein
h) Meine Arbeitsumgebung war frei von Gesundheitsgefahren.
Nein
i) Meine Arbeit war mir sehr wichtig.
Nein
j) Die Arbeit hat mir etwas bedeutet.
Nein
k) Ich habe die Anforderungen meiner Arbeit erfüllen können.
Nein
l) Ich konnte auf meine Fähigkeit, die Arbeit zu bewältigen, vertrauen.
Nein
m) Ich habe selbst entscheiden können, wie ich bei meiner Arbeit vorging.
Nein
n) Ich hatte die Möglichkeit, meine Arbeit frei und unabhängig auszuführen.
Nein
o) Ich habe Einfluss auf die Vorgänge in meinem Arbeitsbereich genommen.
Ja
p) Ich hatte Kontrolle darüber, was in meinem Arbeitsfeld passierte.
Ja