• European Working Conditions Survey (EWCS) - Kognitiver Pretest
  • Zusammenfassung:
    Dieser Bericht enthält die Ergebnisse des Posttests der 6. EWCS, der von GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (Deutschland) durchgeführt wurde. Ziel ist es, Erkenntnisse für die Interpretation der Ergebnisse der 6. EWCS zu liefern und Input für die Entwicklung und Überarbeitung der 7.EWCS zu liefern.
    Es werden zwei Hauptforschungsfragen behandelt. Die erste besteht darin, Unterschiede im Verständnis der Fragen zwischen angestellten und selbstständigen Befragten festzustellen. Zweitens werden mögliche Messprobleme im Zusammenhang mit dem Konzept der Beschäftigung und dem Kriterium der Hauptbeschäftigung für Arbeitnehmer in atypischen Arbeitssituationen untersucht.
    Für den Posttest wurde ein Mixed-Mode-Design verwendet. Es wurde ein kognitiver Online-Pretest in Großbritannien, Deutschland und Polen mit insgesamt 365 angestellten und selbständigen Befragten durchgeführt. Face-to-Face-Interviews mit 32 Befragten in Deutschland und Polen lieferten Erkenntnisse zu atypischen Arbeitssituationen, wie z. B. Mehrfachbeschäftigung oder prekäre Beschäftigung.
    Zitation:
    Hadler, P., Neuert, C., Lenzner, T., & Menold, N. (2018): European Working Conditions Survey (EWCS). Kognitiver Pretest. GESIS Project Reports. Version: 1.0. GESIS - Pretestlab. Text.
    DOI:
    http://doi.org/10.17173/pretest97
    Frage-
    Nr.
    Pretestergebnisse Typ Konstrukt
    1 Lassen Sie mich fragen: Haben sie selbst eine Arbeit? Einzelfrage Beschäftigung
    2 Haben Sie letzte Woche - wenn auch nur minimal, wie z.B. nur für eine Stunde - für Geld oder eine sonstige Sachleistung gearbeitet? Einzelfrage Beschäftigung
    3 Bitte schauen Sie auf diese Liste und sagen Sie mir, welche dieser Kategorien Ihre derzeitige Situation am besten beschreibt. Einzelfrage Arbeitssituation
    4 Und arbeiten Sie Teilzeit oder Vollzeit? Einzelfrage Voll- oder Teilzeitbeschäftigung
    5 Welchen Beruf üben Sie zur Zeit hauptsächlich aus? Mit dem Beruf, den Sie hauptsächlich ausüben, meinen wir die Tätigkeit, bei der Sie am meisten Zeit verbringen. Einzelfrage Haupterwerbstätigkeit
    6 Was machen Sie hauptsächlich bei Ihrer Arbeit? Einzelfrage Inhalt der Hauptbeschäftigung
    7 Sind Sie angestellt oder sind Sie selbstständig? Einzelfrage Art der Beschäftigung
    8 Erhalten Sie Lohn oder Gehalt von einem Arbeitgeber? Einzelfrage Gehalt/Lohn
    9 Bitte wählen Sie die Kategorie bzw. Kategorien, die auf Ihren Hauptberuf am besten zutrifft bzw. zutreffen. Einzelfrage Hauptberufliche Tätigkeit (Selbstständige)
    10 Stimmen Sie in Bezug auf Ihre Firma den folgenden Aussagen zu? Multi-Item-Skala Details zur Selbstständigkeit
    11 Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie für den Beruf, den Sie hauptsächlich ausüben? Einzelfrage Arbeitsvertrag
    12 Wie viele Stunden pro Woche arbeiten Sie normalerweise in Ihrem Hauptberuf? Einzelfrage Arbeitszeit: Stunden pro Woche
    13 Wie viele Tage pro Woche arbeiten Sie normalerweise in Ihrem Hauptberuf? Einzelfrage Arbeitszeit: Tage pro Woche
    14 Üben Sie neben Ihrem Hauptberuf noch eine/mehrere andere bezahlte Tätigkeit/en aus?
    (FALLS JA) Ist sie/sind sie…?
    Einzelfrage Zusätzliche bezahlte Tätigkeit(en)
    15 Wie viele Stunden pro Woche arbeiten Sie durchschnittlich in Ihrer/Ihren Nebentätigkeit(en)? Einzelfrage Arbeitszeit: Stunden pro Woche (neben der bezahlten Haupttätigkeit)
    16 Wie oft haben Sie in den letzten 12 Monaten in Ihrer Freizeit gearbeitet, um die Arbeitsanforderungen zu erfüllen? Einzelfrage Arbeiten in der Freizeit
    17 Insgesamt gesehen, ist Ihr Arbeitstempo abhängig ... Multi-Item-Skala Arbeitsintensität
    18 Können Sie sich Folgendes aussuchen bzw. ändern? Multi-Item-Skala Autonomie
    19 Bitte wählen Sie für jede der folgenden Aussagen die Antwort aus, die Ihre Arbeitssi-tuation am besten beschreibt. Multi-Item-Skala Arbeitssituation
    20 Ist Ihr unmittelbarer Vorgesetzter ein Mann oder eine Frau? Einzelfrage Direkter Vorgesetzter
    21 Ist es im letzten Monat bei Ihnen mindestens einmal vorgekommen, dass weniger als 11 Stunden zwischen dem Ende eines Arbeitstages und dem Start des nächsten Arbeitstages lagen? Einzelfrage Zeit zwischen den Arbeitstagen
    22 In welchem Maß stimmen Sie den folgenden Aussagen im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit zu oder nicht zu? Multi-Item-Skala Berufliche Perspektiven
    Anzahl Testpersonen:
    365
    Auswahl und Merkmale der Testpersonen:
    Quotenstichprobe
    Dieser Online-Pretest wurde in Großbritannien, Deutschland und Polen durchgeführt. Etwa ein Drittel der Befragten waren Briten (n=120), ein weiteres Drittel waren Deutsche (n=123) und das letzte Drittel waren Polen (n=122). Aufgrund des inhaltlichen Themas dieses Pretests (Arbeitsbedingungen) wurde die Zielpopulation in zwei Kategorien (Erwerbstätige und Selbstständige) unterteilt.
    Die Auswahl der Zielpopulation erfolgte nach den Quoten Alter (15 bis 65 Jahre in drei Gruppen: 15 - 30; 31 - 50; 51 - 65), und Geschlecht (männlich; weiblich). Darüber hinaus wurde erwartet, dass mindestens 30 Befragte pro Altersgruppe und 50 Befragte pro Geschlecht in die Kategorie fallen.
    Feldzeit des Pretests:
    06/2018 - 10/2018
    Befragungsmodus:
    CAWI, CAPI
    Pretestmodus:
    Web Probing & CAPI
    Vorgehensweise:
    Für beide Aufgaben wurden im GESIS Pretest-Labor kognitive Pretests durchgeführt. Bei dieser Methode werden die Befragten zunächst gebeten eine Umfragefrage zu beantworten und dann Folgefragen, sogenannte Sondierungsfragen, zu stellen, um das Verständnis bestimmter Begriffe die sie bitten, ihr Verständnis bestimmter Begriffe oder ihre Antwortwahl zu reflektieren.
    Für die erste Aufgabe führte das GESIS Pretest-Labor im Juni 2018 einen kognitiven Online-Pretest mit insgesamt 365 angestellten und selbstständigen Befragten in Großbritannien, Deutschland und Polen durch, die über ein Open access panel. Die Stichproben wurden nach Geschlecht, Alter und Art der Beschäftigung quotiert. Sondierende Antworten wurden nach aufkommenden Themen kodiert und zwischen den Befragtengruppen verglichen. Mögliche Fehler im kognitiven Prozess der Umfragebeantwortung wurden anhand der Ergebnisse identifiziert.
    Der Zwischenbericht zu Aufgabe 1 wurde im Juli 2018 geliefert.
    Für die zweite Aufgabe wurden kognitive Face-to-Face-Interviews durch das GESIS Pretest Lab und Kantar Polen mit insgesamt 32 Befragten in typischen und atypischen Beschäftigungssituationen im September und Oktober 2018 durchgeführt. Das Hauptziel dieser Interviews war es, zu beurteilen, ob die Erhebungsinstrumente geeignet sind, die Arbeitsbedingungen von atypischen Arbeitnehmergruppen zu erfassen, oder ob es Erfassungsprobleme, Non-Response und Messfehler in Bezug auf diese Gruppen bestehen. Die Hälfte der Stichprobe bestand aus Befragten, die entweder angestellt oder selbständig waren. Die andere Hälfte bestand aus Die andere Hälfte bestand aus einem breiten Spektrum an atypischen Beschäftigungsverhältnissen, wie z.B. Befragte, die sowohl angestellt als auch Selbstständige, die in mehreren Arbeitsverhältnissen arbeiten, oder Randständige mit kurzfristigen Verträgen und/oder sehr wenigen Stunden und geringer Bezahlung. Emergente Themen wurden auf Befragtenebene dokumentiert Ebene dokumentiert und sind im Detail inklusive Verbatims dokumentiert. Die kognitiven Interviews knüpften auch an die offenen Fragen aus der ersten Aufgabe.
    Dieser Bericht enthält die Ergebnisse sowohl des kognitiven Online-Pretests als auch der kognitiven Face-to-Face-Interviews.
    Testpersonenhonorar:
    30 Euros, 50 zloties
    Projektbeschreibung:
    Eurofound hat drei regelmäßig wiederholte paneuropäische Erhebungen (ECS, EQLS und EWCS) entwickelt, um zur Planung und Schaffung besserer Lebens- und Arbeitsbedingungen beizutragen. Die Erhebungen bieten eine einzigartige Quelle für vergleichende Informationen über die Qualität der Lebens- und Arbeitsbedingungen in der gesamten EU. Die detaillierte Analyse der Umfragedaten ermöglicht es Eurofound, neue und sich abzeichnende Trends zu erkennen und einen tieferen Einblick in die für die europäische Politik zentralen Themen zu gewinnen. Die Ergebnisse bilden eine solide Grundlage für politische Entscheidungsträger, um Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen und zukunftsweisende Perspektiven zu entwickeln. Die Umfragen sind ein Schlüsselelement in der Mission von Eurofound, qualitativ hochwertige Informationen und Ratschläge für politische Entscheidungsträger auf EU- und nationaler Ebene, Sozialpartner, Forscher und europäische Bürger gleichermaßen bereitzustellen.
    Die EWCS ist die am längsten laufende Umfrage und hat sich zu einer etablierten Quelle für Informationen über Arbeitsbedingungen und die Qualität von Arbeit und Beschäftigung entwickelt. Da sie seit 1990 durchgeführt wird, ermöglicht sie die Beobachtung langfristiger Trends bei den Arbeitsbedingungen in Europa. Zu den erfassten Themen gehören Beschäftigungsstatus, Arbeitszeitregelungen, Arbeitsorganisation, Lernen und Ausbildung, physische und psychosoziale Risikofaktoren, Gesundheit und Sicherheit, Arbeitnehmerbeteiligung, Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, Verdienst und finanzielle Sicherheit sowie Arbeit und Gesundheit.
    Webseite:
    https://www.eurofound.europa.eu/de/surveys/european-working-conditions-surveys-ewcs
    Auftraggeber:
    Eurofound
    Agnes Parent-Thirion
  • Pretestbericht (Deutsch):
  • Zitation: Hadler, P., Neuert, C., Lenzner, T., & Menold, N. (2018): European Working Conditions Survey (EWCS). Kognitiver Pretest. GESIS Projektbericht. Version: 1.0. GESIS - Pretestlabor. Text.
  •