• Eingabenkultur und Diktaturerfahrungen in der DDR - Kognitiver Pretest
  • Zusammenfassung: Ziel des Projektes „Eingabenkultur und Diktaturerfahrungen in der DDR“ ist es, repräsentative Individualdaten über die politische Beteiligung in der DDR zu erheben. Dabei sollen Bürger der DDR retrospektiv über deren Partizipationsverhalten befragt werden.
    Gegenstand dieses Pretests sind u.a. Fragen zur Lebenszufriedenheit in der DDR, zu persönlichen Verbindungen in die BRD, zum politischen Engagement in der DDR und zur Überwachung der eigenen Person in der DDR.
    Getestet wurden die Fragen mittels telefonischer kognitiver Interviews.
  • Zitation: Neuert, C., Hadler, P., Lenzner, T., Sarafoglou, A., Bous, P., Stiegler, A., & Menold, N. (2017): Eingabenkultur und Diktaturerfahrungen in der DDR. Kognitiver Pretest. GESIS Projektbericht. Version: 1.0. GESIS - Pretestlabor. Text.
  • DOI: http://doi.org/10.17173/pretest68
  • Fragenummer Pretestergebnisse Typ Konstrukt
    1 Alles in Allem: Wie zufrieden waren Sie mit dem Leben in der DDR? Einzelfrage Lebenszufriedenheit in der DDR
    2 Trifft die folgende Aussage zu oder nicht zu? Alles in Allem gab es in der DDR eigentlich alles, was man zum Leben brauchte. Einzelfrage Lebenszufriedenheit in der DDR
    3 Wie häufig konnten Sie es sich leisten, in Exquisitläden einzukaufen? Einzelfrage Sozioökonomischer Status in der DDR
    4 Wie häufig konnten Sie es sich leisten, in einem Intershop einzukaufen? Einzelfrage Sozioökonomischer Status in der DDR
    5 Wie oft haben Sie folgende Fernsehsendungen gesehen? Gesamtskala Fernsehkonsum in der DDR
    6 Hatten Sie Verwandte oder Freunde, die in der BRD wohnten? Einzelfrage Persönliche Verbindungen in die BRD
    7 Haben Sie regelmäßig Geschenke, Zahlungen oder andere Unterstützungen von den Verwandten oder Freunden aus der BRD erhalten? Einzelfrage Persönliche Verbindungen in die BRD
    8 Und in welcher Form haben Sie Zuwendungen erhalten? Einzelfrage Persönliche Verbindungen in die BRD
    9 Wie schätzen Sie im Allgemeinen Ihr politisches Engagement in der DDR ein? Waren Sie… Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    10 Und was würden Sie sagen: Hat Ihr politisches Engagement im Laufe der Zeit nachgelassen? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    11 Waren Sie vor dem 1.1.1989 Mitglied einer Partei? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    12 Sind Sie vor dem 1.1.1989 aus einer Partei ausgetreten? Wenn ja, aus welcher? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    13 Waren Sie vor 1989 Mitglied in einer Massenorganisationen, beispielsweise Freier Deutscher Gewerkschaftsbund (FDGB), Freie Deutsche Jugend (FDJ), Demokratischer Frauenbund Deutschlands (DFD), Kulturbund (KB) etc.? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    14 Hatten Sie sich freiwillig bei der Nationalen Volksarmee über die Grundausbildung hinaus verpflichtet? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    15 Haben Sie schon einmal von Eingaben oder dem Eingabewesen in der DDR gehört? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    16 Und Sie selbst: Haben Sie persönlich jemals eine Eingabe an eine staatliche Einrichtung der DDR verfasst, und wenn ja, wie viele? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    17 Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen keine Eingaben geschrieben haben. Bitte sagen Sie mir zu jedem der Gründe, ob er für Sie zutraf. Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    18 An welche staatliche Einrichtung haben Sie Ihre Eingabe bzw. Ihre Eingaben gerichtet? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    19 Zu welchen Themengebieten haben Sie eine Eingabe oder Eingaben geschrieben? Bitte geben Sie zu jedem der folgenden Themen an, ob Sie dazu eine Eingabe verfasst haben. Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    20 Bitte beschreiben Sie kurz den Inhalt Ihrer Eingabe. Sollten Sie mehrere, sonstige Eingaben geschrieben haben, beschreiben Sie im Folgenden bitte nur den Inhalt Ihrer wichtigsten/bedeutendsten Eingabe: Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    21 Welche Gründe hatten Sie für das Verfassen Ihrer Eingaben? Bitte geben Sie an, welche der folgenden Gründe Ihre Eingabe motiviert hat. Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    22 Waren Sie beim Schreiben der Eingaben jemals besorgt, dass dies mit persönlichen negativen Konsequenzen für Sie verbunden sein könnte? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    23 Haben Sie vor dem 9. Nov. 1989 eine Reise ins sozialistische Ausland getätigt? Einzelfrage Reisen ins sozialistische Ausland
    24 Welche Art und wie häufig haben Sie Reisen ins sozialistische Ausland getätigt? Gesamtskala Reisen ins sozialistische Ausland
    25 Und haben Sie vor dem 9. Nov. 1989 auch eine Reise ins westliche Ausland getätigt? Einzelfrage Reisen ins westliche Ausland
    26 Welche Art von Reisen ins westliche Ausland haben Sie getätigt und mit welcher Regelmäßigkeit? Gesamtskala Reisen ins westliche Ausland
    27 Wie sieht es mit Flucht, sogenannten illegalen Grenzübertritten, ins westliche Ausland aus? Haben Sie eine Flucht in den Westen… Einzelfrage Flucht ins westliche Ausland
    28 Hatten Sie das Gefühl, dass Sie während der Zeit in der DDR in Ihrem Alltag von anderen Personen beobachtet/überwacht/observiert/ausspioniert wurden? Einzelfrage Überwachung der eignen Person in der DDR
    29 War das Gefühl überwacht zu werden… Einzelfrage Überwachung der eignen Person in der DDR
    30 Wodurch ist das Gefühl der Überwachung hervorgerufen worden? Einzelfrage Überwachung der eignen Person in der DDR
    31 Vermuten oder wissen Sie, dass Sie mal jemand bei den DDR-Behörden angeschwärzt/denunziert hat? Einzelfrage Überwachung der eignen Person in der DDR
    32 Haben Sie nach der Wiedervereinigung einen Antrag auf Akteneinsicht beim Bundesbeauftragten für Unterlagen der Staatssicherheit gestellt und haben Sie diese eingesehen? Einzelfrage Überwachung der eignen Person in der DDR
    33 War das in der Akte belegte Ausmaß der Überwachung schlimmer oder weniger schlimm als Sie erwartet hatten? Einzelfrage Überwachung der eignen Person in der DDR
    34 Hat das Ministerium für Staatssicherheit jemals aktiv Kontakt zu Ihnen aufgenommen? Einzelfrage Überwachung der eignen Person in der DDR
    35 Bitte schätzen Sie selbst ein: Sind Sie aufgrund politisch-ideologischen Fehlverhaltens in der DDR inhaftiert worden? Einzelfrage Inhaftierung in der DDR
    36 Im Folgenden sehen Sie Berufsbezeichnungen und einige Personenbeschreibungen. Bitte geben Sie jeweils an, ob jemand, den Sie gut kannten und mit Vornamen ansprachen, der Beschreibung entspricht. Darüber hinaus bitten wir Sie, jeweils anzugeben, wie stark Sie der jeweiligen Person vertrauten. Gesamtskala Vertrauen in verschiedene soziale Gruppen
    37 Haben Sie persönlich an den Demonstrationen der Oppositionsbewegungen im Jahr 1989/90 teilgenommen? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    38 Haben Sie sich aktiv in Reform- oder Oppositionsbewegungen engagiert, also beispielsweise in der Umwelt-Bibliothek, im Neuen Forum oder Ähnlichem? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    39 Wie war damals im Jahre 1989/1990, in der Umbruchszeit, Ihre Meinung zum Fortbestehen der DDR? Einzelfrage Politisches Engagement in der DDR
    40 Wie sah es mit Ihrer Erwerbstätigkeit im Jahr des Mauerfalls aus? Waren Sie ... Einzelfrage Erwerbsstatus zum Zeitpunkt des Mauerfalls
    41 Betrachten Sie bitte jetzt Ihr gesamtes Berufsleben zu DDR-Zeiten. In welcher Berufsbranche haben Sie zum überwiegenden Teil gearbeitet? Einzelfrage Berufstätigkeit in der DDR
  • Anzahl Testpersonen: 10
  • Auswahl und Merkmale der Testpersonen: Die Rekrutierung der Testpersonen erfolgte über den Auftraggeber. Die Testpersonen mussten zum Zeitpunkt der Wende in der DDR gelebt haben und mindestens 15 Jahre alt gewesen sein.
    • 6 Männer, 58-67 Jahre
    • 4 Frauen, 55-68 Jahre
  • Feldzeit des Pretests: 09/2017
  • Anzahl der Testleiter: 3
  • Im GESIS-Pretestlabor durchgeführte Tests: -
  • Telefonisch (bzw. extern) durchgeführte Tests (Audioaufnahme): 10
  • Befragungsmodus: PAPI, CAWI
  • Pretestmodus: CATI
  • Vorgehensweise: Das kognitive Interview wurde telefonisch durchgeführt. Die Testpersonen wurden zunächst von GESIS telefonisch kontaktiert, um einen Termin für das Interview zu vereinbaren. Der zu testende schriftliche Fragebogen wurde den Testpersonen nach Wunsch per Post oder per E-Mail zugeschickt. Sie wurden instruiert, den Fragebogen erst zum Interview anzusehen. Die Testpersonen beantworteten den Fragebogen selbständig während des Telefoninterviews und teilten dem Versuchsleiter ihre jeweilige Antwort mit. Auf diese Weise konnte die Beachtung der Filterführung überprüft werden. Zusätzlich stellte der Versuchsleiter die im kognitiven Leitfaden vorgesehenen Probing-Fragen.
  • Testpersonenhonorar: 30 Euro
  • Projektbeschreibung: Ziel des Projektes „Eingabenkultur und Diktaturerfahrungen in der DDR“ ist es, repräsentative Individualdaten über die politische Beteiligung in der DDR zu erheben. Dabei sollen Bürger der DDR retrospektiv über deren Partizipationsverhalten befragt werden.
    Im Schwerpunkt der Befragung soll es um Eingaben gehen, einer in der historischen Forschung vieldiskutierten, von der sozialwissenschaftlichen Forschung jedoch bislang nicht berücksichtigen, Partizipationsform. Insbesondere soll hierdurch ein Beitrag zu der Frage nach der politischen Bedeutung von Eingaben im DDR-System geleistet werden. Wie sind Eingaben als Instrument der Interessenartikulation politisch einzuordnen und welche Motive haben DDR-Bürger dazu bewegt, Eingaben zu schreiben?
    Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) führt diese Befragung in Kooperation mit der Universität Potsdam durch. Die Befragung soll an der für Ostdeutschland repräsentativen Stichprobe der Befragten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) durchgeführt werden. Der Fragebogen ist dabei als Drop-Off des SOEP angelegt, so dass die SOEP-Interviewer den Fragebogen nach Durchführung des Hauptinterviews bei den Befragten zurücklassen und diese bitten den Papier-Fragebogen auszufüllen und im Anschluss zurückzusenden.
  • Auftraggeber: Universität Potsdam Dr. Marian Krawietz
  • Pretestbericht (Deutsch): Kognitiver Leitfaden (Deutsch):
  • Zitation: Neuert, C., Hadler, P., Lenzner, T., Sarafoglou, A., Bous, P., Stiegler, A., & Menold, N. (2017): Eingabenkultur und Diktaturerfahrungen in der DDR. Kognitiver Pretest. GESIS Projektbericht. Version: 1.0. GESIS - Pretestlabor. Text.
  •