• Erwerbstätigenbefragung 2011/2012 - Kognitiver Pretest
  • Zusammenfassung: Die vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Kooperation mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) durchgeführte BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012 ist die sechste Welle der seit 1978 in regelmäßigen Abständen durchgeführten Erwerbstätigenbefragungen.
    Gegenstand dieses Pretest sind teilweise neu entwickelte Fragen zur beruflichen Tätigkeit, der gewünschten wöchentlichen Arbeitszeit, dem gewünschten Renteneintrittszeit punkt und dem Anforderungsniveau im Beruf.
    Getestet wurden die Fragen mittels persönlich-mündlicher kognitiver Interviews.
  • Zitation: Porst, R., Rauh, S., & Luthringshauser, M. (2011): Erwerbstätigenbefragung 2011/2012. Kognitiver Pretest. GESIS Projektbericht. Version: 1.0. GESIS - Pretestlabor. Text.
  • DOI: http://doi.org/10.17173/pretest35
  • Fragenummer Pretestergebnisse Typ Konstrukt
    1 Als erstes möchte ich gerne von Ihnen wissen, welche berufliche Tätigkeit Sie derzeit ausüben? Bitte beschreiben Sie mir diese berufliche Tätigkeit genau. Einzelfrage Beruf
    2 Wodurch haben Sie die Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie als [Erwerbstätigkeit nennen] benötigen, in erster Linie erworben: Durch Ausbildung, durch Weiterbildung, durch Berufserfahrung oder anderweitig? Einzelfrage Kenntniserwerb
    3 Ich lese Ihnen nun einige Situationen vor, die bei der Arbeit auf jemanden zukommen können. Uns interessiert dabei, wie häufig diese Situationen bei Ihrer Arbeit vorkommen. Wie häufig kommt es bei Ihrer Arbeit vor, ... Gesamtskala Sozial- & Methodenkompetenz im Beruf
    4 Wenn Sie den Umfang Ihrer Arbeitszeit selbst wählen könnten und dabei berücksichtigen, dass sich Ihr Verdienst entsprechend der Arbeitszeit ändern würde: Wie viele Stunden in der Woche würden Sie dann am liebsten arbeiten? Einzelfrage gewünschte wöchentliche Arbeitszeit
    5 Wenn Sie an Ihre derzeitige Berufstätigkeit denken und frei entscheiden könnten: Würden Sie gerne vorzeitig in den Ruhestand gehen, oder wollen Sie bis zum regulären Rentenalter bzw. über das reguläre Rentenalter hinaus arbeiten? Einzelfrage gewünschter Renteneintrittszeitpunkt
    6 Wünschen Sie sich derzeit vom Betrieb spezielle Maßnahmen der Qualifizierung und Weiterbildung, die sich gezielt auch an ältere Beschäftigte richten? Einzelfrage Wunsch nach Qualifizierungsmaßnahmen für ältere Beschäftigte
    7 Möchten Sie sich in den nächsten zwei Jahren für Ihre Berufstätigkeit gerne beruflich fort- oder weiterbilden? Einzelfrage Wunsch nach beruflicher Weiterbildung
    8 Fühlen Sie sich in Ihrer beruflichen Tätigkeit in der Regel den Anforderungen an Ihre fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten gewachsen, eher überfordert oder eher unterfordert? Einzelfrage Anforderungsniveau im Beruf
    9 Fühlen Sie sich in Ihrer beruflichen Tätigkeit in der Regel den Anforderungen durch die Arbeitsmenge bzw. das Arbeitspensum gewachsen, eher überfordert oder eher unterfordert? Einzelfrage Anforderungsniveau im Beruf
    10 Fühlen Sie sich den Anforderungen Ihrer beruflichen Tätigkeit im Hinblick auf Ihr persönliches Leistungsvermögen in der Regel gewachsen, eher überfordert oder eher unterfordert? Einzelfrage Anforderungsniveau im Beruf
    11 Fühlen Sie sich den Anforderungen Ihrer beruflichen Tätigkeit im Hinblick auf Ihr Alter in der Regel gewachsen, eher überfordert oder eher unterfordert? Einzelfrage Anforderungsniveau im Beruf
    12 Wenn Sie Ihr bisheriges Berufsleben betrachten, würden Sie sagen, Sie haben einen beruflichen Aufstieg, einen beruflichen Abstieg oder keine Veränderung erfahren? Einzelfrage Bewertung des bisherigen Berufslebens
    13 Wie zufrieden sind Sie alles in allem mit Ihrem bisherigen Berufsleben – sehr zufrieden, zufrieden, weniger zufrieden oder nicht zufrieden? Einzelfrage Zufriedenheit mit bisherigem Berufsleben
    14 Was erwarten Sie, wie wird sich Ihre berufliche Situation in den nächsten 2 bis 3 Jahren verändern? Wird sie besser werden, gleich bleiben oder schlechter werden? Einzelfrage berufliche Perspektive
    15 Arbeiten Sie zurzeit in Ihrem Wunschberuf, oder würden Sie lieber in einem anderen Beruf arbeiten? Einzelfrage Wunsch nach Berufswechsel
    16 Wie stark verfolgen Sie persönlich folgende Berufs- und Lebensziele? Bitte sagen Sie jeweils, ob Sie dieses Ziel sehr stark, stark, eher nicht oder überhaupt nicht verfolgen. Gesamtskala Bewertung verschiedener Berufs- & Lebensziele
    17 Wären Sie bereit, in Ihrem zukünftigen Arbeitsleben einen völlig anderen Beruf als den derzeitigen auszuüben? Einzelfrage Bereitschaft zu komplettem Berufswechsel
    18 Würden Sie für einen besseren Arbeitsplatz an einen anderen Ort ziehen? Einzelfrage Bereitschaft Umzuziehen für besseren Beruf
  • Anzahl Testpersonen: 15
  • Auswahl und Merkmale der Testpersonen: Quotenauswahl. Die Auswahl der Testpersonen erfolgte nach den Quoten Geschlecht und Art der beruflichen Tätigkeit (Dienstleister/„geistig Arbeitende“; kaufmännischer Beruf; handwerklich-technischer Beruf):
    • 2 Frauen und 2 Männer, Dienstleister/ „geistig Arbeitende“
    • 3 Frauen und 3 Männer, kaufmännischer Beruf
    • 2 Frauen und 3 Männer, handwerklich-technischer Beruf
  • Feldzeit des Pretests: 08/2011
  • Anzahl der Testleiter: 3
  • Im GESIS-Pretestlabor durchgeführte Tests: 13
  • Telefonisch (bzw. extern) durchgeführte Tests (Audioaufnahme): 2
  • Befragungsmodus: CAPI
  • Pretestmodus: CAPI
  • Vorgehensweise: Einsatz eines Evaluationsfragebogens
  • Testpersonenhonorar: 30 Euro
  • Projektbeschreibung: Die vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Kooperation mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) durchgeführte BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012 ist die sechste Welle der seit 1978 in regelmäßigen Abständen durchgeführten Erwerbstätigenbefragungen (bis zur vierten Welle in Kooperation mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung als BIBB/IAB-Erhebung). Die BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012 schließt konzeptionell an die BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung und 2006 sowie die älteren BIBB/IAB-Erhebungen an.
  • Webseite: https://www.bibb.de/arbeit-im-wandel
  • Auftraggeber: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) Frau Anja Hall
  • DOI des Datensatzes im   GESIS Datenarchiv: dx.doi.org/doi:10.7803/501.12.1.1.40
  • Pretestbericht (Deutsch): Kognitiver Leitfaden (Deutsch):
  • Zitation: Porst, R., Rauh, S., & Luthringshauser, M. (2011): Erwerbstätigenbefragung 2011/2012. Kognitiver Pretest. GESIS Projektbericht. Version: 1.0. GESIS - Pretestlabor. Text.
  •