Pretest-Datenbank

Projektname: Household Inflation Expectations and Preferences 2

  1. Fragetext: Wie hoch müsste die Arbeitslosenrate in Deutschland sein, damit Sie eine höhere Inflation gegenüber einer höheren Arbeitslosigkeit bevorzugen?
  2. Instruktionen: Bitte geben Sie eine Zahl größer als 15 ein.
  3. Antwortkategorien:

    Offene Antwort


    1. Empfehlungen: Frage:
      Der Bezug dieser Frage zu Frage 1 müsste deutlicher gemacht werden, damit z.B. klar wird, warum die Befragten einen Wert über 15 % angeben sollen. Die Frage könnte wie folgt umformuliert werden:

      Sie haben sich bei der vorherigen Frage für das erste Szenario entschieden: Deutschland hätte in den nächsten 2 Jahren eine Inflationsrate von nur 2 % pro Jahr, bei einer gleichzeitigen Arbeitslosenrate von 15 %.

      Das zweite Szenario lautete: Deutschland hätte in den nächsten 2 Jahren eine Inflationsrate von 15 % pro Jahr, bei einer gleichzeitigen Arbeitslosenrate von nur 2 %.

      Wie hoch müsste die Arbeitslosenrate im ersten Szenario mindestens sein, damit Sie sich für das zweite Szenario entscheiden würden?

      Bitte geben Sie eine Zahl größer 15 ein.

      Antwortformat:
      Möglicherweise könnte man durch die Umformulierung der Antwort auch noch zur besseren Verständlichkeit der Frage und der Verbindung zu Frage 1 beitragen:

      Die Arbeitslosenrate im ersten Szenario müsste mindestens bei _______% liegen, damit ich mich für das zweite Szenario entscheiden würde.
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: General Probing, Specific Probing
  2. Befund zur Frage: Frage 2 erhielten nur diejenigen 12 Testpersonen, die sich bei Frage 1 für das erste Szenario (Inflationsrate von 2 % und Arbeitslosenrate von 15 %) entschieden haben.

    Von diesen 12 Testpersonen geben drei Personen an, die Frage nicht beantworten zu können, da sie entweder keinen Zusammenhang zwischen der Inflations- und der Arbeitslosenrate sehen (TP 05) oder nicht nachvollziehen können, worauf die Frage abzielt (TP 09, 10).

    Diese beiden Probleme treten auch bei Testpersonen auf, die bei dieser Frage eine Antwort vergeben. Testperson 01 gibt z.B. an, dass es für sie (wie bereits bei Frage 1) keinen Zusammenhang zwischen der Inflations- und der Arbeitslosenrate gibt: „Hm, was hat jetzt die Arbeitslosenrate mit der Inflation zu tun? Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Ich habe jetzt einfach 20 geschrieben, weil ich den Zusammenhang nicht verstehe.“ Sieben weitere Testpersonen (TP 03, 04, 08, 11, 12, 13, 15) geben an, dass sie die Frage zwar beantwortet, ihren Sinn jedoch nicht verstanden haben:
    • „Das ist ja schwierig. Ich habe jetzt einfach 20 gesagt, weil es höher sein sollte als 15.“ (TP 04)
    • „Das kann ich gar nicht sagen, warum ich hier 25 % angegeben habe. Das ist mir jetzt echt schwer gefallen, das zu beantworten. Das ist eigentlich Schwachsinn, was ich hier angegeben habe. Das war nur aus dem Bauch heraus.“ (TP 08)
    • „Das heißt hier, wenn ich eine Zahl X als Arbeitslosenrate schreibe, dann wäre die Inflation nochmal höher als X?“ (TP 12)
    • „Das ist verwirrend. Also eine Arbeitslosenrate höher als 15 %? Das kann ich mir nicht vorstellen. Also 16, wenn ich mehr als 15 nehmen muss. Aber mehr auf keinen Fall.“ (TP 15)
  1. Thema der Frage: Politische Einstellung und Verhalten
  2. Konstrukt: Höhe der Arbeitslosenrate