Pretest-Datenbank
Projektname:Pretesting eines Spezialmoduls zu IKT am Arbeitsplatz, Arbeitsbedingungen und das Erlernen digitaler Fähigkeiten
  1. Allgemeine Informationen: Hinweis: Die Frage wurde sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch getestet.
  2. Fragetext: Englische Version:
    Have you used any website or app to arrange a transport service (e.g. by car) from another individual in the last 12 months?

    Deutsche Version:
    Haben Sie in den letzten 12 Monaten eine Website oder App genutzt, um eine Fahrdienstleistung (z. B. mit dem Auto) bei einer anderen Privatperson zu buchen?
  3. Instruktionen: Englische Version:
    Please tick all that apply or ‘No, I have not’

    Deutsche Version:
    Bitte kreuzen Sie alle zutreffenden Antwortmöglichkeiten bzw. ‚Nein‘ an.
  4. Antwortkategorien Englische Version:
    Yes, dedicated websites or apps (e.g. UBER, Blabla car)

    Yes, other websites or apps (including social networks)

    No, I have not.


    Deutsche Version:
    Ja, über eine darauf spezialisierte Internetseite oder App (z.B. UBER, Blablacar)

    Ja, andere Internetseiten oder Apps (inklusive sozialer Netzwerke)

    Nein.


    1. Empfehlungen: Frage:
      Das allgemeine Problem dieser Frage besteht darin, dass mehrere Befragte nicht erkannten, dass die Absicht der Frage darin bestand, nach Transportdienstleistungen zu fragen, die von Einzelpersonen erbracht werden. Daher ist es notwendig, deutlicher zu machen, dass sich die Frage auf Einzelpersonen und nicht auf kommerzielle Unternehmen konzentriert.

      Eine Lösung könnte darin bestehen, die Satzstruktur zu ändern: "Haben Sie in den letzten 12 Monaten eine Website oder App einer anderen Person benutzt, um einen Transportdienst (z.B. mit dem Auto) zu buchen?“ [“In the last 12 months, have you used any website or app from another individual to arrange a transport service (e.g. by car)?”]

      Darüber hinaus könnte es hilfreich sein, den Begriff "eine andere Person" im Satz zu unterstreichen: "Haben Sie in den letzten 12 Monaten eine Website oder App benutzt, um eine Transportdienstleistung einer anderen Person (z.B. mit dem Auto) zu buchen?“ [“In the last 12 months, have you used any website or app to arrange a transport service from another individual (e.g. by car)?”]

      Um schließlich klarzustellen, dass die Frage nur nach Apps oder Websites fragt, die Transportdienstleistungen von Einzelpersonen anbieten, würden wir empfehlen, die Absicht durch eine zusätzliche Anweisung klarer zu machen: "Dies schließt kommerzielle Unternehmen, z.B. Autovermietungen, nicht mit ein".

      Antwortkategorien:
      Keine Änderungen empfohlen.
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Specific Probing.
  2. Befund zur Frage: In Frage 1 wurden die Befragten gefragt, ob sie in den letzten 12 Monaten eine Website oder eine App genutzt haben, um eine Transportdienstleistung (z. B. mit dem Auto) von einer anderen Person zu organisieren. Die Befragten konnten zwischen den Antwortkategorien "Ja, über eine darauf spezialisierte Internetseite oder App (z.B. UBER, Blablacar)", "Ja, andere Internetseiten oder Apps (inklusive sozialer Netzwerke)" und "Nein." wählen. Es war möglich, sowohl die erste als auch die zweite Antwortmöglichkeit gleichzeitig auszuwählen, aber die letzte Antwortkategorie ("Nein.") war eine exklusive Kategorie. Aufgrund der Möglichkeit, mehrere Kategorien auszuwählen, ergeben die Prozentsätze nicht unbedingt 100 Prozent. Die erste Antwortkategorie ("Ja, über eine darauf spezialisierte Internetseite oder App (z.B. UBER, Blablacar)") wurde von 25,33 Prozent der englischsprachigen und 7,14 Prozent der deutschsprachigen Befragten ausgewählt. Die zweite Antwortkategorie ("Ja, andere Internetseiten oder Apps (inklusive sozialer Netzwerke)") wurde von 17,33 Prozent der englischsprachigen Befragten und 5,71 Prozent der deutschsprachigen Befragten gewählt. Die meisten Befragten in beiden Ländern gaben jedoch an, dass sie keine Websites oder Apps genutzt haben, um einen Transportdienst von einer anderen Person zu organisieren (65,33 Prozent der englischsprachigen und 87,14 Prozent der deutschsprachigen Befragten).

    Nur Befragte, die bei Frage 1 die Antwortkategorien " Ja, über eine darauf spezialisierte Internetseite oder App (z.B. UBER, Blablacar)" oder " Ja, andere Internetseiten oder Apps (inklusive sozialer Netzwerke)" wählten, erhielten eine spezielle Probe, bei der sie gefragt wurden, welche Websites sie bei der Beantwortung dieser Frage im Auge hatten. Wiederum Befragte, die die Antwortkategorie "Nein." wählten (n=110), erhielten diese Probe nicht. Infolgedessen beantworteten 35 Befragte (26 britische und 9 deutsche Befragte) diese Probing-Frage. Die Absicht von Probe 1 war es, zu überprüfen, ob die Befragten nur an Dienstleistungen denken, die von Einzelpersonen erbracht werden, und keine kommerziellen Unternehmen erwähnen, die ähnliche Dienstleistungen anbieten.

    Die in der PDF-Datei des Berichts zu findende Tabelle fasst alle Websites und Apps, die die Befragten in ihren Antworten auf die Probing-Frage angaben, in alphabetischer Reihenfolge zusammen. Die meisten britischen Befragten (12 Befragte) erwähnten Uber und die meisten Deutschen (5 Befragte) Blablacar. Dies ist kein überraschendes Antwortmuster, da Uber seine Dienstleistungen in Deutschland nur in Großstädten, wie z.B. Berlin, anbietet. Darüber hinaus dachten die Befragten in beiden Ländern über kommerzielle Websites nach, die auch Foren anbieten, um einen Transportdienst von einer anderen Person zu arrangieren. In Deutschland bieten der ADAC und die Deutsche Bahn einen solchen Service an, und britische Befragte nutzten beispielsweise TripAdvisor. In beiden Ländern nutzten die Befragten auch Facebook, um Transportdienste zu finden (1 britischer und 1 deutscher Befragter).

    Die Befragten erwähnten jedoch auch Websites von kommerziellen Unternehmen, die Transportdienstleistungen oder Reisearrangements im Allgemeinen anbieten. Dies war der Fall bei einem deutschen Befragten (Sixt) und mindestens acht britischen Befragten. In diesem Zusammenhang nannten die Befragten Unternehmen wie Booking.com, British Airways, Ryanair, Trainline oder TFL. Diese Befragten missverstanden diese Frage und beantworteten die Frage, ob sie Websites nutzen, um eine Transportdienstleistung im Allgemeinen und nicht unbedingt von einer Einzelperson zu arrangieren.

    Für eine detailliertere Aufschlüsselung der Antworten der Befragten verweisen wir auf die Tabellen im beigefügten PDF-Dokument.
  1. Thema der Frage: Digitalisierung/ Nutzung digitaler Systeme
  2. Konstrukt: Nutzung von Websites zur Vermittlung von Transportdienstleistungen