Pretest-Datenbank

Projektname: Demographische Standards

  1. Fragetext: Die Ergebnisse dieser Befragung werden auch für unterschiedliche Altersgruppen ausgewertet.
    Bitte nennen Sie dazu Monat und Jahr Ihrer Geburt.

    1. Empfehlungen: Frage:
      Um Fehlinterpretationen wie die von Testperson 45 erwähnte zu vermeiden, empfehlen wir, den Fragetext geringfügig zu modifizieren:

      „Die Ergebnisse dieser Befragung werden auch für unterschiedliche Altersgruppen ausgewertet. Bitte nennen Sie mir dazu den Monat und das Jahr, in dem Sie geboren wurden.“

      Antwortoptionen:
      Um sicherzustellen, dass Testpersonen ihre Antwort im gewünschten Format eintragen bzw. Interviewer die Antworten der Testpersonen im gewünschten Format notieren, empfehlen wir, die Antwortfelder um einen expliziten Ausfüllhinweis zu ergänzen:
      Geburtsmonat: ______ (MM)
      Geburtsjahr: _______ (JJJJ)

      In computer-administrierten Befragungen (sowohl selbst- als auch interviewer-administriert) empfehlen wir die Verwendung von geschlossenen Dropdown-Listen für die Monats- und Jahresangabe.
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Emergent Probing
  2. Befund zur Frage: Alle 60 Testpersonen nannten den Monat und das Jahr ihrer Geburt im korrekten Format. Aus Datenschutzgründen werden an dieser Stelle keine Antworten abgebildet.

    Gibt es Unklarheiten oder Anmerkungen der Testpersonen? Gibt es Unterschiede je nach Modus der Befragung?

    Insbesondere in den selbst-administrierten Modi (schriftlich, online) kommentieren zahlreiche Testpersonen das (suboptimale) Layout der Antwortkategorien. So weisen neun Testpersonen im schriftlichen Modus darauf hin, dass die Kästchen für die Antworten zu klein seien, um die Zahlen des Geburtsmonats und -jahres dort lesbar einzutragen ( „Ich habe das jetzt nicht in die Kästchen reingeschrieben. Die sind viel zu klein.“; TP 27).

    Im Online-Modus geben fünf Testpersonen an, dass ihnen zunächst unklar gewesen sei, ob sie den Geburtsmonat in Zahlen oder als Wort eintragen sollten („Beim Geburtsmonat fragt man sich immer ob Zahl oder ausgeschrieben. Bei mir würde jetzt auch ‚Mai‘ in das Feld reinpassen. Ansonsten würde man wohl sagen, das Feld ist zu klein [um den Monat in Buchstaben einzutragen]. Das ist das einzige wo ich kurz überlegt habe, ob Zahl oder Buchstaben.“; TP 52).

    Testperson 45 (Telefon-Modus, Aserbaidschanerin) weist darauf hin, dass insbesondere Nicht-Muttersprachler die Frage in ihrer aktuellen Formulierung falsch verstehen könnten: „Ich habe gemerkt, Sie haben gesagt ‚Ihrer Geburt‘. Man kann das als Ausländer so verstehen, dass gemeint ist, wann habe ich ein Kind geboren oder entbunden. Ob das um mich geht oder ob das um mein Kind geht. Wann habe ich das letzte Mal geboren. Ich bin Ausländerin, deswegen, ich könnte das auch so verstehen.“
  1. Thema der Frage: Demografie
  2. Konstrukt: Alter