Pretest-Datenbank

Projektname: ILLICID – Illegaler Handel mit Kulturgut in Deutschland 2016

  1. Einleitungstext: Im Folgenden würden wir gerne etwas über mögliche Preise bei dem Verkauf von Objekten aus dem östlichen Mittelmeerraum und den angrenzenden Gebieten erfahren.
  2. Fragetext: Sagen Sie uns bitte nun, wie viele Objekte Sie in dem jeweiligen Preissegment in diesem Jahr bisher verkauft haben.
  3. Instruktionen: Bitte beantworten Sie die Frage nur in Bezug auf Objekte, die aus dem östlichem Mittelmeerraum und angrenzenden Gebieten stammen. Die folgenden heutigen Länder zählen wir zu den Gebieten des östlichen Mittelmeerraums und den angrenzenden Gebieten: Ägypten, Griechenland, Irak, Iran, Israel/Palästina, Jordanien, Libanon, Syrien, Türkei, Zypern.

    Wenn Sie die genauen Zahlen nicht kennen, schätzen Sie bitte so gut es geht.

  4. Antwortkategorien:

    Unter 100 Euro:______Objekte

    100 bis 499 Euro:______Objekte

    500 bis 999 Euro:______Objekte

    1.000 bis 4.999 Euro:______Objekte

    5.000 bis 9.999 Euro:______Objekte

    10.000 bis 49.999 Euro:______Objekte

    Über 50.000 Euro:______Objekte


    1. Empfehlungen: Frage: Wir empfehlen in der Frage eine konkrete Jahreszahl zu nennen und je nach Befragungszeitraum nicht das aktuelle, sondern das vorherige Jahr abzufragen, um zu vermeiden, dass aufgrund des noch jungen Jahres der Verkauf nur weniger Objekte berichtet wird.

      Antwortoptionen: Die Antwortkategorien im unteren Bereich (unter 100 bis 499 Euro) könnten möglicherweise zu einer Kategorie zusammengefasst werden.
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Specific Probing, General Probing
  2. Befund zur Frage: Drei Testpersonen hegen Zweifel, dass die befragten Händler diese Frage tatsächlich ehrlich beantworten werden.

    Darüber hinaus gibt eine Testperson an, dass die unteren Kategorien sehr kleinteilig und „eher im Flohmarktbereich denn im Kunsthandel“ angesiedelt seien. Diese Testperson schlägt vor, die unteren Kategorien stärker zusammenzufassen

    Zu guter Letzt weist eine Testperson darauf hin, dass die Formulierung „in diesem Jahr“ suboptimal sei und besser ein konkretes Jahr genannt werden sollte: „Hier sollten Sie ein konkretes Jahresdatum in der Frage angeben. Ansonsten ist unklar worauf sich das bezieht. Außerdem ist das aktuelle Jahr ja noch recht jung und die großen Auktionen sind immer so im März/April und September/Oktober. Das sind auch die Zeiten, wo die ernstzunehmenden Messen stattfinden.“
  1. Thema der Frage: Kultur, Religion, Bildung
  2. Konstrukt: Verkauf von Objekten im aktuellen Jahr