Pretest-Datenbank

Projektname: PIAAC Runde 2

  1. Fragetext: (Die folgenden Fragen beziehen sich auf IHRE LETZTE ARBEIT:)
    Sind/waren Sie Arbeitnehmer oder selbstständig? Mit Arbeitnehmer meinen wir eine Person, die von einem Arbeitgeber oder einer Zeitarbeitsfirma einen Lohn oder ein Gehalt erhält. Mit selbstständig meinen wir Personen, die eine eigene Firma oder zusammen mit anderen eine Firma haben, sowie Freiberufler.
  2. Antwortkategorien:

    Arbeitnehmer

    Selbstständig


    1. Empfehlungen: Frage streichen und Trennung der Kategorie 01 „Bezahlte Arbeit/Selbständig“ in Frage 1 in 01 „Bezahlte Arbeit“ (oder gleich „Arbeitnehmer“) und 02 „Selbstständig“ (oder gleich „Selbstständig, Freiberufler“).
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Specific Probing.
  2. Befund zur Frage: Die Frage geht sowohl an Personen, die aktuell erwerbstätig sind als auch an Personen, die aktuell nicht erwerbstätig, aber in den letzten 12 Monaten erwerbstätig gewesen sind (die sogenannten „12er“). Sie passt nicht auf Mithelfende im Familienbetrieb. TP 10 als Mithelfende im Familienbetrieb kann sich hier nicht einordnen.

    Die Frage wird als sehr lang empfunden, außerdem ist nicht jeder TP klar, warum die Begriffe „Arbeitnehmer“ und „selbstständig“ erklärt werden müssen. Jeder wisse ja wohl, ob er das eine oder das andere sei und kann sich deshalb schnell einordnen. Dies führt u.a. auch dazu, dass Testpersonen (z.B. TP 12) die Antwort schon geben, bevor die Definitionen vorgelesen sind: „Der lange Text hätte nicht vorgelesen werden müssen, ich bin definitiv Arbeitnehmer“ (TP 01).

    Auch von Interviewer-Seite her wird festgehalten, dass das Vorlesen der an sich selbst erklärenden Begriffe Arbeitnehmer und Selbstständiger mit einer gewissen Peinlichkeit verbunden sei, zumal man die Antwort schon aufgrund spontaner Äußerungen bei Frage 1 seit Beginn des Interviews kenne.
  1. Thema der Frage: Arbeit & Beruf
  2. Konstrukt: Status als Arbeitnehmer oder Selbstständiger