Pretest-Datenbank

Projektname: Strategies for Elderly People (STEP)

  1. Allgemeine Informationen: Diese Frage wurde nur Ruheständlern mit Erwerbstätigkeit gestellt.
  2. Fragetext: Als Sie sich entschieden haben, im Ruhestand einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen, hatten Sie da Einfluss darauf, wie viele Stunden pro Woche Sie arbeiten würden?
  3. Antwortkategorien:

    Ja

    Nein

    Weiß nicht


    1. Empfehlungen: Belassen.
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Specific Probing.
  2. Befund zur Frage: Alle Testpersonen geben an, dass sie Einfluss darauf nehmen konnten, wie viele Stunden pro Woche sie arbeiten würden (z.B. TP 09: „Ich habe vorher gesagt, dass ich nur eine bestimmte Stundenzahl pro Woche arbeiten will.“, TP 10: „Wenn es mir zu viel ist und ich weniger machen möchte, das kann ich selbst entscheiden.“, TP 11: „Ich habe einen Mandantenstamm zu betreuen und da kann ich mir das einteilen, wann ich was machen möchte.“). Zum Teil können die Testpersonen völlig frei darüber entscheiden, wann und wie viel sie arbeiten möchten, zum Teil können sie das innerhalb gewisser Grenzen tun (TP 15: „Es hängt von mir ab, ob ich fünf Untersuchungen mache oder zwei oder eine; da gibt es keine Steuerung von außen.“, TP 12: „Ich wollte freitags nicht mehr arbeiten, sondern nur noch 32 Stunden, Montag bis Donnerstag, das reicht mir.“).
  1. Thema der Frage: Arbeit & Beruf
  2. Konstrukt: Einfluss auf Arbeitspensum