Pretest-Datenbank

Projektname: Erwerbstätigenbefragung 2011/2012

  1. Fragetext: Wenn Sie an Ihre derzeitige Berufstätigkeit denken und frei entscheiden könnten: Würden Sie gerne vorzeitig in den Ruhestand gehen, oder wollen Sie bis zum regulären Rentenalter bzw. über das reguläre Rentenalter hinaus arbeiten?
  2. Antwortkategorien:

    Würde vorzeitig in Ruhestand gehen

    Möchte bis zum regulären Rentenalter hinaus arbeiten

    Möchte über das reguläre Rentenalter hinaus arbeiten

    Weiß nicht

    Keine Angabe


    1. Empfehlungen: Die Frage hat sich im Pretest nicht als problematisch erwiesen. Von daher könnte sie belassen werden, wir empfehlen aber dennoch eine geringfügige sprachliche Modifikation der Frage; wir streichen den Hinweis auf die „derzeitige Berufstätigkeit“ am Satzanfang und formulieren:

      „Wenn Sie frei entscheiden könnten: Würden Sie gerne vorzeitig in den Ruhestand gehen, würden Sie gerne bis zum regulären Rentenalter arbeiten, oder würden Sie gerne über das reguläre Rentenalter hinaus arbeiten?“
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Specific Probing.
  2. Befund zur Frage: Je vier der 15 Testpersonen würden gerne vorzeitig in den Ruhestand gehen bzw. über das reguläre Rentenalter hinaus arbeiten; sechs Testpersonen möchten bis zum regulären Rentenalter arbeiten.

    TP 02 kann die Frage nicht beantworten, weil das „von so vielen Dingen“ abhänge, z.B. vom Verdienst des Partners, von der allgemeinen wirtschaftlichen Lage usw. (Die Testperson würde sich – wenn sie denn müsste – eher für einen vorzeitigen Ruhestand entscheiden). Aber auch andere Testpersonen verweisen darauf, dass die Antwort auf diese Frage durchaus von gewissen Rahmenbedingungen wie Gesundheit (TP 05), finanzielle Lage (TP 11) oder vom Spaß an der Arbeit abhänge (TP 12).

    Abgesehen davon scheint die Frage keine Schwierigkeiten mit sich zu bringen. Bevor wir in den Empfehlungen dennoch für eine geringfügige sprachliche Modifikation plädieren werden, noch ein paar weitere Informationen zu dieser Frage.

    Als Gründe für den Wunsch nach einem vorzeitigen Ausscheiden aus dem Ruhestand wurden genannt:
    • TP 01: "Es gibt viel anderes noch zu tun. Das zeitliche Korsett ist ziemlich eng, wenn man arbeitet. Weil von der beruflichen Tätigkeit her eine exponentielle Verdichtung der Arbeitsaufgaben stattgefunden hat."
    • TP 02: "Weil ich noch ganz viel vor habe. Es gibt noch ein Leben nach der Arbeit und es gibt noch sehr viel zu sehen."
    • TP 03: "Druck, Arbeitsdruck, Jobunsicherheit, Umsatzdruck"
    • TP 09: "Lebensqualität"
    • TP 10: "Es ist eine anstrengende Arbeit, sowohl körperlich, als auch geistig - stressig"
    Was spricht dafür, über das reguläre Rentenalter hinaus zu arbeiten?
    • TP 04: "Der Spaß an der Arbeit, der Kundenkontakt. Für mich steht die Hilfe für den Kunden im Vordergrund."
    • TP 06: "Bei der Stundenzahl sowieso, ich habe ja genug Freizeit. Hauptgrund: Mit Menschen zusammenzuarbeiten Man ist unter Leuten, es ist nicht so langweilig wie zuhause."
    • TP 14: "Interesse an der Tätigkeit, aus dem Chaos wieder Ordnung herzustellen. Spaß an der Arbeit"
    • TP 15: "Interesse an der Tätigkeit, aus dem Chaos wieder Ordnung herzustellen. Spaß an der Arbeit"
    Zehn Testpersonen sind sich sicher zu wissen, was derzeit das reguläre Rentenalter ist und machen recht konkrete Angaben.

    Zwei Testpersonen machen Angaben, wissen es aber nach eigenen Worten nicht so genau, und drei Testpersonen schließlich wissen die Antwort nicht, haben „keine Ahnung“.

    Zwölf der fünfzehn Testpersonen bejahen die Frage, ob es überhaupt möglich sei, über das reguläre Rentenalter hinaus zu arbeiten, drei verneinen.
  1. Thema der Frage: Arbeit & Beruf
  2. Konstrukt: gewünschter Renteneintrittszeitpunkt