Pretest-Datenbank

Projektname: wb-Personalmonitor 2014 – Stufe 2

  1. Allgemeine Informationen: Nach jedem Item der Frage 32 wurde bei entsprechender Ausprägung die Frage 33 gestellt.
  2. Fragetext: Wie stark belastet Sie das?
  3. Antwortkategorien:

    Gar nicht

    Wenig

    Mäßig

    Ziemlich

    Sehr


    1. Empfehlungen: Frage 33 und Item 7a der Frage 32: Falls mit Item 7a erfasst werden soll, inwieweit Befragte längerfristig bei einem bestimmten Unternehmen beschäftigt sind und dadurch eine gewisse (Planungs-)Sicherheit haben, sollte die Filterführung geändert werden und die Nachfrage 33 („Wie sehr belastet Sie das?“) nur dann erscheinen, wenn Befragte bei 7a „gar nicht“, „wenig“ oder „mäßig“ antworten.

  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Specific Probing
  2. Befund zur Frage: Die Fragen 32.1a bis 32.15a wurden allen Teilnehmern gestellt (mit Ausnahme von Item 1, das selbstständigen Inhabern/Gesellschaftern nicht angezeigt wurde). Falls die Befragten eine Arbeitsbelastung angaben, wurde im Anschluss mit der Frage 33 jeweils nach dem Grad der Belastung durch diese Situation gefragt.

    Insgesamt zeigt sich, dass bei fast allen Fragen die Nachfrage nach dem Grad der Belastung auch benötigt wird bzw. zusätzliche Informationen liefert. Einzige Ausnahme ist hier Frage 13a, die bei keiner der Testpersonen so sehr ausgeprägt war, dass es eine Belastung hätte sein können. Testperson 05 äußert sich sogar kritisch gegenüber der Notwendigkeit, diese Frage überhaupt zu stellen: „Also ob man in der Weiterbildung „schwer heben“ muss, ich weiß ja nicht, vielleicht eher bei technischen Berufen oder so.“

    Auch Frage 7a nach der Zugehörigkeit zu einem Unternehmen löst bei einigen Testpersonen (TP 14, 16, 19) Verwirrung aus. Testperson 19 (Antwort auf Frage 4.7: „ziemlich“) wundert sich z.B., dass sie hier die Nachfrage nach der Belastung erhält. Sie sehe das eher als etwas Positives an: „Die meisten Freiberufler in der Weiterbildung wünschen sich doch, nur einen Hauptauftraggeber zu haben? Die Sinnhaftigkeit dieser Nachfrage [„Wie stark belastet Sie das?“] erschließt sich mir nicht“.

  1. Thema der Frage: Arbeit & Beruf
  2. Konstrukt: Arbeitsbelastung