Pretest-Datenbank

Projektname: Healthcare-seeking in Germany (HEALSEE 2)

  1. Allgemeine Informationen: Nur falls in mindestens einer der Screening-Fragen 38-40 Beschwerden angegeben.
  2. Fragetext: Für wie kompetent halten Sie Fachärzte in Bezug auf Ihre [Verdauungsbeschwerden/ Rückenschmerzen/ Schlafprobleme]? Halten Sie diese für sehr kompetent, ziemlich kompetent, wenig kompetent oder nicht kompetent?
  3. Instruktionen: INT: Falls Befragte nichts mit dem Wort „kompetent“ anfangen können, als „fachkundig“ umschreiben.
  4. Antwortkategorien:

    Sehr kompetent

    Ziemlich kompetent

    Wenig kompetent

    Überhaupt nicht kompetent

    Weiß nicht / Habe keinen


    1. Empfehlungen: Frage:
      Belassen.

      Darüber hinaus empfehlen wir allerdings, eine zusätzlich Frage zu stellen, um kontrollieren zu können, ob Befragte ihren Facharzt wegen der Beschwerden schon einmal aufgesucht haben oder nicht (s. Pretestbericht HEALSEE 1, Frage 22).

      Antwortkategorien:
      Belassen.
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Specific Probing
  2. Befund zur Frage: 16 Testpersonen, die zuvor angegeben haben, Beschwerden entweder mit der Verdauung, ihrem Rücken oder Schlafprobleme zu haben, bekamen diese Frage gestellt. Sieben Testpersonen gaben an, dass sie Fachärzte für „sehr kompetent“ in Bezug auf ihre Beschwerden halten, weitere sieben halten sie für „ziemlich kompetent“. Zwei Testpersonen (TP 05, 08) geben an, wegen ihrer Beschwerden noch keinen Facharzt konsultiert zu haben, daher fiele ihnen die Beantwortung der Frage „eher schwer“:
    • „Ich musste jetzt länger nachdenken, ob ich jemals bei einem Facharzt wegen der Beschwerden war. Aber ich kann mich nicht erinnern.“ (TP 05, Antwort: „Weiß nicht / Habe keinen“)
    • „Ich könnte die Frage nur hypothetisch beantworten.“ (TP 08, Antwort: „Weiß nicht / Habe keinen“)
    Testpersonen mit Rückenbeschwerden denken bei dieser Frage an „Orthopäden“ oder „Schmerztherapeuten“, Testpersonen mit Verdauungsbeschwerden an „Urologen“ oder „Darmfachärzte“, und Testpersonen mit Schlafproblemen beziehen ihre Antwort einmal auf einen „Schlafmediziner“ (TP 08), einen „Hausarzt“ (TP 14) und einen „Facharzt für Lungenerkrankungen“ (TP 17).

    Auffällig ist bei dieser Frage, dass keine Testperson die Anwortoptionen „wenig kompetent“ oder „überhaupt nicht kompetent“ auswählt. Einen möglichen Grund dafür spiegelt sich in einem spontanen Kommentar von Testperson 01 wider: „Sehr kompetent, sonst würde ich ja nicht zu ihm gehen.“
  1. Thema der Frage: Gesundheit
  2. Konstrukt: Einschätzung der Kompetenz von Fachärzten