Pretest-Datenbank

Projektname: PIAAC-Longitudinal (PIAAC-L) 2016 - Kompetenzerwerb

  1. Fragetext: Welchen höchsten beruflichen Ausbildungsabschluss bzw. Hochschulabschluss haben Sie?
    Sagen Sie es mir bitte anhand der Liste 2.
  2. Instruktionen: INT: Liste 2 vorlegen.
  3. Antwortkategorien:

    1 (Noch) keinen beruflichen Ausbildungs- oder Hochschulabschluss

    2 Beruflich-betriebliche Berufsausbildung (Lehre) abgeschlossen

    3 Beruflich-schulische Ausbildung (Berufsfachschule, Handelsschule, Kollegschule oder Schule des Ge heitswesens (1-jährig)) abgeschlossen

    4 Ausbildung an einer Fachschule, Meister- oder Technikerschule abgeschlossen

    5 Berufs- oder Fachakademie, Duale Hochschule oder Schule des Gesundheitswesens (2-3-jährig) abgeschlossen

    6 Fachhochschulabschluss: Bachelor / Ingenieurschulabschluss

    7 Fachhochschulabschluss: Master oder Diplom

    8 Hochschulabschluss: Bachelor

    9 Hochschulabschluss: Diplom, Magister, Staatsexamen oder Master

    10 Promotion

    11 Einen ausländischen beruflichen Abschluss

    12 Einen anderen beruflichen Abschluss


    1. Empfehlungen: Frage:
      Belassen.

      Antwortoptionen:
      Wir empfehlen diejenigen Antwortkategorien, bei denen Zusatzqualifikationen möglich sind (bspw. Berufs- oder Fachakademie oder zweites Staatsexamen), um die entsprechenden Optionen zu erweitern, um zu verhindern, dass Befragte eine Antwortoption wählen, die ihren beruflichen Abschluss nicht adäquat wiedergibt.

      Um eine korrekte Zuordnung von unklaren Fällen bspw. Krankenschwester (Kategorie 5: Berufs- oder Fachakademie, Duale Hochschule oder Schule des Gesundheitswesens (2-3-jährig) abgeschlossen) mit einer 2-jährigen Zusatzausbildung zur Fachkrankenschwester (Kategorie 12: Einen anderen beruflichen Abschluss) zu ermöglichen, sollte eine halboffene Antwortkategorie angeboten werden:

      Einen anderen beruflichen Abschluss, und zwar______________

      Analog dazu könnte auch die Kategorie 11 (Einen ausländischen beruflichen Abschluss) angepasst werden:

      Einen ausländischen beruflichen Abschluss, und zwar______________
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Emergent Probing
  2. Befund zur Frage: Diese Frage wurde allen 18 Testpersonen gestellt. Alle Befragten können sich anhand der Liste einem entsprechenden höchsten beruflichen Ausbildungsabschluss bzw. Hochschulabschluss zuordnen. Bei der Beantwortung der Frage sind bei vier Testpersonen (TP 05, 08, 09, 10) unterschiedliche Schwierigkeiten aufgetreten:

    Testperson 05 hat Probleme ihren korrekten Ausbildungsabschluss in der Liste wiederzufinden. Die Testperson hat drei Jahre lang eine private Sprachschule besucht. Zu Beginn tendiert sie dazu, sich fälschlicherweise der Kategorie 3 (Beruflich-schulische Ausbildung) zuzuordnen. Auf Nachfrage des Testleiters entscheidet sie sich schließlich richtigerweise für die Kategorie 12 (Einen anderen beruflichen Abschluss).

    Auch Testperson 08 hat Schwierigkeiten ihren entsprechenden höchsten beruflichen Ausbildungs- bzw. Hochschulabschluss in der Liste zu finden: „Ist nicht dabei. Ich bin Fachkrankenschwester in Intensivmedizin und Anästhesie. Das wäre regulär Punkt Nr. 5. Für drei Jahre wird man normale Krankenschwester. Und dann lernt man noch zwei Jahre weiter, um da die Fachweiterbildung zu machen. Die ist auch staatlich anerkannt“. Testperson 08 entscheidet sich schließlich dazu lediglich die Ausbildung zur „normalen Krankenschwester“ anzugeben und ordnet ihren höchsten beruflichen Ausbildungsabschluss schließlich dem Wert 5 (Berufs- oder Fachakademie, Duale Hochschule oder Schule des Gesundheitswesens (2-3-jährig) abgeschlossen) zu: „Ich hätte dann die 5 angegeben und die Zusatzausbildung unterschlagen“ (TP 08). Demnach sieht die Testperson entsprechende berufliche Zusatzqualifikationen in der Liste nicht abgedeckt. Die Kategorie 12 (Einen anderen beruflichen Abschluss) kommt laut Aussage der Testperson für sie nicht infrage.

    Auch die Testpersonen 09 und 10 äußern Kritik an der vorgelegten Liste. Testperson 09 hat Schwierigkeiten zu erkennen, welche der Optionen die „klassische Berufsausbildung“ darstelle. Aufgrund einer Nachfrage des Testleiters entscheidet sich die Testperson schließlich für die Kategorie 2 (Beruflichbetriebliche Berufsausbildung (Lehre) abgeschlossen) und hat sich demnach der ihrer Ausbildung entsprechenden Kategorie korrekt zugeordnet. Testperson 10 äußert, dass sie „sogar das zweite Staatsexamen“ habe, diese Option jedoch nicht explizit in der Liste genannt sei, dennoch ordnet sie sich korrekt in Kategorie 9 (Hochschulabschluss: Diplom, Magister, Staatsexamen oder Master) ein.
  1. Thema der Frage: Demografie
  2. Konstrukt: Höchster beruflicher Ausbildungsabschluss bzw. Hochschulabschluss