Pretest-Datenbank

Projektname: German Internet Panel (GIP) Reforms Monitor 2014

  1. Fragetext: Was ist Ihre persönliche Meinung zum Rentensystem in Deutschland? Inwieweit sollte die Bundesregierung das Rentensystem verändern?
  2. Instruktionen: Bitte antworten Sie anhand der Skala.
  3. Antwortkategorien:

    Die Bundesregierung sollte das Rentensystem…(Skala wurde im Pretest horizontal dargestellt)

    0 gar nicht verändern

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    8

    9

    10 vollständig verändern


    1. Empfehlungen: Frage und Antwortkategorien belassen.
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: General Probing, Specific Probing
  2. Befund zur Frage: Die Mehrheit der Testpersonen (n=12) spricht sich für Veränderungen des Rentensystems in Deutschland aus (Skalenpunkte 6 bis 10), drei Testpersonen wählen die „Mittelkategorie“ (Skalenpunkt 5) und fünf Testpersonen geben an, dass die Bundesregierung das Rentensystem in Deutschland gar nicht oder nur in geringem Maße verändern sollte (Skalenpunkte 0 bis 4).

    Bei der Beantwortung der Frage denken die Testpersonen vor allem an folgende Aspekte des Rentensystems: die Höhe der Renten (14 TPs), das Rentenalter (8 TPs), das Prinzip des Generationenvertrags (4 TPs), die Finanzierung der Rente (3 TPs), d.h. welcher Personenkreis in die Rentenkasse einzahlt und wer nicht (z.B. Beamte) und Regelungen zur Frühverrentung (2 TPs).

    Was die Testpersonen spontan und individuell mit dem Begriff „Rentensystem“ assoziieren, hat keinen systematischen Einfluss auf die Beantwortung der Frage. Beispielsweise denken sowohl die Testpersonen 03 und 11 als auch die Testpersonen 02 und 15 bei der Beantwortung der Frage hauptsächlich an die Höhe der Renten. Während sich die Testpersonen 03 und 11 jedoch eher für geringe (oder keine) Veränderungen aussprechen, geben die Testpersonen 02 und 15 an, dass das Rentensystem stark verändert werden sollte:
    • „Ich kenne Rentner und die sind zufrieden. Die haben alles, werden gut versorgt und können sich alles leisten.“ (TP 03, Antwort: 0)
    • „Ja, das Rentensystem soll verändert werden. Die Höhe der Rente soll nach den Arbeitsjahren gehen. So viele Jahre wie man gearbeitet hat, so viel Geld hat man auch zu bekommen.“ (TP 11, Antwort: 4)
    • „Ich finde, es müsste mehr getan werden, weil man oft die alten Leute sieht, dass sie kaum noch etwas haben und sparen an allen Ecken und Enden. Da müsste mehr kommen. Dass jeder im Alter so gesichert ist, dass er nicht Pfandflaschen sammeln muss.“ (TP 02, Antwort: 7)
    • „Die Rente wird immer niedriger. Wir bezahlen immer mehr, aber bekommen immer weniger Geld. Wenn das so weitergeht, sind wir auf dem Niveau von Hartz IV und das finde ich schon unverschämt.“ (TP 15, Antwort: 9).
    Testperson 20 hat auch bei dieser Frage wieder Schwierigkeiten mit der Interpretation der Antwortskala und der Definition des Begriffs „verändern“ (s. a. Frage 1 und Frage 4). Daher wählt sie bei der Beantwortung dieser Frage wieder den „Mittelwert“ 5.
  1. Thema der Frage: Politische Einstellung und Verhalten
  2. Konstrukt: Änderungswunsch bezüglich des deutschen Rentensystem