Pretest-Datenbank

Projektname: Nationales Krebshilfe-Monitoring zur Solariennutzung

  1. Einleitungstext: In etwa einem Jahr führen wir erneut eine Befragung zu den Themen der heutigen Befragung durch.
  2. Fragetext: Dürfen wir Sie dann noch einmal anrufen? Das wäre sehr wichtig für die Forschung der Universität Heidelberg.Sie würden uns damit sehr helfen.
  3. Antwortkategorien:

    Ja

    Nein


    1. Empfehlungen: Frage:
      In der Originalfrage steht die eigentliche Frage in der Mitte und nicht am Ende. Zudem sollte ein Dankeschön für die Teilnahme am Ende der Befragung erfolgen bspw. vor der Schlussfrage zur Wiederteilnahme:
      Vielen Dank für Ihre Teilnahme. In etwa einem Jahr führen wir eine erneute Befragung zu denselben Themen durch. Es wäre sehr wichtig für die Forschung der Universität Heidelberg, wenn Sie wieder teilnehmen würden. Sie würden uns damit sehr helfen. Dürfen wir Sie dann noch einmal anrufen?

      Antwortformat:
      Belassen.
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: General Probing, Specific Probing
  2. Befund zur Frage: Die Frage 20 wurde im Rahmen des Pretests allenTestpersonen außer TP 14 gestellt , um mehr Informationen darüber zu erhalten, aus welchen Gründen eine etwaige erneute Teilnahme erfolgen würde. In der tatsächlichen Umfrage soll diese Frage nur von Befragten beantwortet werden, die aktuelle oder ehemalige Solariennutzer sind. Alle Testpersonen würden an einer Wiederholungsbefragung in einem Jahr teilnehmen. Die Testperson 03 hätte an der ersten Befragung nicht teilgenommen, würde aber an einer Wiederholungsbefragung teilnehmen: „Also wenn ich da [am Anfang] ja gesagt hätte, dann würde ich auch nochmal ja sagen.“ Für die erneute Teilnahme werden folgende Gründe genannt: Die Testpersonen 01, 02, 04 und 10 geben an, dass sie schon einmal mitgemacht haben und deswegen wieder teilnehmen würden. Die Testpersonen 05, 06 und 07 begründen ihre wiederholte Teilnahmebereitschaft mit dem wissenschaftlichen Zweck der Befragung. Testperson 09 würde teilnehmen, weil für sie die Wiederholungsbefragung Teil der Studie wäre und Testperson 13 würde teilnehmen, weil sie Soziologie studiert und Panel-Studien „ganz toll“ (TP 13) findet. Von den Nicht-Solariennutzern würden alle vier befragten Testpersonen teilnehmen: Testperson 08 nennt die kurze Befragungsdauer und weil es der Forschung dient; Testperson 11 gibt an, dass die Fragen nicht schwer zu beantworten waren; die Testpersonen 12 und 15 würden teilnehmen, weil es sich um eine seriöse Befragung handelt.
    Auf die Frage, ob die Testpersonen Verbesserungsvorschläge für die Schlussfrage haben, antworten zwei Testpersonen mit ‚Ja‘ (TP 04, 06). Testperson 04 schlägt vor, den Wiederholungskontakt verbindlicher zu gestalten: „Vielleicht könnte man es verbindlicher gestalten, so dass man sagt ‚Dürften wir Sie nochmal anschreiben?‘ oder ‚Haben Sie eine E-Mail Adresse?‘. Telefonnummern sind heutzutage auch schon relativ schnell gewechselt. Da ist es nicht so, dass man sich darauf verlassen kann.“ Testperson 06 macht den Vorschlag, den Befragten für die Teilnahme zu loben: „Dass man sagt ‚Das hat ja super geklappt‘. Auch wenn es nicht immer stimmt, aber dass man ein Lob ausspricht, dass die Person unkompliziert war.“ Auch Testperson 15 (Nicht-Solariennutzer) schlägt vor, einen Dank für die Mitarbeit auszusprechen. Die weiteren Testpersonen haben keine Verbesserungsvorschläge. Testperson 10 und 11 (Nicht-Solariennutzer) finden den Hinweis ‚Sie würden uns damit sehr helfen‘ sehr gut. Die Testpersonen 01, 02, 03 und 12 machen an dieser Stelle Verbesserungsvorschläge für den Befragungseinstieg, die bei den Befunden zu Frage 1 berichtet werden.
    Auf die Frage, was als Belohnung attraktiv wäre, um an der Wiederbefragung teilzunehmen, antworten drei Testpersonen, dass sie eine Belohnung für eine Teilnahme an einer telefonischen Befragung misstrauisch machen würde (TP 02, 03, 10):
    • „Wenn es am Telefon ist und man würde etwas als Belohnung bekommen, wäre ich noch misstrauischer. Ja, weil am Ende kommt eine Rechnung oder so.“ (TP 02).
    • „Ich weiß nicht, ob eine Belohnung eher wieder ins unseriöse übergeht.“ (TP 03).
    • „Da würde ich eher noch misstrauischer werden.“ (TP 10).
    Drei Testpersonen geben an, dass sie gerne die Ergebnisse der Studie bekommen würden (TP 06, 09, 13). Die Testperson 01 nennt eine Freikarte für ein Solarium oder 10 Euro, Testperson 04 nennt als Belohnung ein Buch zum Thema und Testperson 07 kann sich einen attraktiven Preis in einem Gewinnspiel als Belohnung vorstellen: „Klar. Anreize helfen immer. Vielleicht die Möglichkeit einen Gutschein zu gewinnen. Oder ein Gewinnspiel mit attraktivem Preis.“ Die Testpersonen 12 und 15 empfinden einen 5-Euro-Gutschein (TP 12) oder ein Produkt passend zum Thema angemessen, z.B. Sonnencreme oder Nikotinpflaster (TP 15). Insgesamt entsteht der Eindruck, dass die Testpersonen keine Belohnung erwarten, wie z.B. die Äußerung von Testperson 05 zeigt: „Also an eine Belohnung habe ich die ganze Zeit nicht gedacht. Brauche ich nicht.“ (TP 05).
  1. Thema der Frage: Sonstige Themen
  2. Konstrukt: Teilnahmebereitschaft Wiederbefragung