Datenbank

Projektname: RESPOND - Improving regional health system responses to the challenges of migration through tailored interventions for asylum-seekers and refugees

  1. Fragetext: Welchen höchsten allgemeinbildenden Schulabschluss haben Sie?
  2. Antwortkategorien:

    keinen Schulabschluss

    Grundschule

    Sekundarbildung/Höhere Schulbildung: Unterstufe

    Sekundarbildung/Höhere Schulbildung: Oberstufe

    Berufsausbildung

    Tertiäre Bildung/ Universitätsabschluss/Bildung auf Universitätsniveau


    1. Empfehlungen: Bei dieser Frage werden in den Antwortkategorien teilweise Schul- und Berufsabschlüsse gemischt, auch wenn in der Frage nur nach dem höchsten Schulabschluss gefragt wird. Als weitere Schwierigkeit kommt hinzu, dass jedes Land ein eigenes Schul-/Bildungssystem hat mit eigenen Abschlussbezeichnungen und dass diese nach Land und nicht nach Sprache variieren.
      Aufgrund der Vielfältigkeit an Schulsystemen und der Tatsache, dass die Antwortkategorien in einer Sprache (z.B. Arabisch) nicht den Bezeichnungen in weiteren gleichsprachigen Ländern entsprechen müssen, empfehlen wir eine sehr reduzierte Abfrage der Bildungsabschlüsse (Vgl. SOEP Migration Panel).
      Welchen Schulabschluss haben Sie erworben?
      • Pflichtschule mit Abschluss beendet
      • Weiterführende Schule mit Abschluss beendet
      • Noch in Schulausbildung
      • Weiß nicht
      Haben Sie eine berufliche Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen?
      • Ja, eine berufliche Ausbildung
      • Ja, ein Hochschulstudium
      • Nein, keine abgeschlossene Ausbildung
      • Weiß nicht
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: -
  2. Befund zur Frage: Diese Frage wurde nicht systematisch getestet. Daher liegen – wenn überhaupt – nur die spontanen Kommentare einiger Testpersonen vor.

    Serbisch: Die Testpersonen SER01 und SER02 weisen darauf hin, dass die Grundschule in Serbien 8 Jahre dauert. Testperson SER02 hat nur diese Grundschule besucht, hätte aber vermutlich in Anlehnung an das deutsche Schulsystem die Antwortkategorie „Sekundarbildung/Höher Schulbildung: Unterstufe“ wählen müssen. Ein ähnliches „Übersetzungsproblem“ liegt bei Testperson SER01 vor: Diese Testperson hat in Serbien die Grundschule, in Deutschland im Anschluss noch zwei Jahre die Hauptschule besucht und diese mit dem Hauptschulabschluss nach der 10. Klasse verlassen. Sie hätte daher die Antwortkategorie „Sekundarbildung/Höhere Schulbildung: Unterstufe“ wählen müssen (statt „Oberstufe“).

    Farsi: Die Testperson FAR01 ist Afghane und versteht die Frage nicht, da sie – wie die Testperson vermutet – von einem Iraner übersetzt wurde und im Iran ein anderes Schulsystem gelte als in Afghanistan. Mit Ausnahme der letzten Antwortkategorie kennt die Testperson die Begriffe nicht. Sie kann sich jedoch trotzdem korrekt einordnen, da sie einen Bachelorabschluss hat.

    Arabisch: Testperson AR01 weist darauf hin, dass die Antwortkategorien für die Länder Syrien, Libanon, Jemen, und Marokko nicht ganz passen würden. Die Berufsbildung sei dort in die Sekundarbildung integriert. Es könne beispielsweise jemand eine Sekundarbildung mit Schwerpunkt „berufliche Ausbildung“ abschließen. Darüber hinaus fehle die Kategorie „Institute mittlerer Höhe“, welche einem zweijährigen Studium entsprächen.

    Russisch: Testperson RUS01 und die Dolmetscherin in diesem Interview geben an, dass die Antwortoption „Tertiäre Bildung“ sowohl im deutschen als auch im russischen Fragebogen nicht zu der Frage passen würden, da diese nichts mit Schulbildung zu tun hätte. Laut der Dolmetscherin wird im russischen Fragebogen außerdem nach einer „Ausbildung“ gefragt, während im deutschen Fragebogen vom „Schulabschluss“ gesprochen werde.
    Sowohl die Testperson RUS01 als auch die Testperson RUS02 weisen darauf hin, dass es im russischen Bildungssystem auch eine Mittelschule bzw. Mittelstufe gebe, die in dieser Frage nicht auftauche.
  1. Thema der Frage: Arbeit & Beruf
  2. Konstrukt: Höchster allgemeinbildender Schulabschluss