Datenbank

Projektname: Eingabenkultur und Diktaturerfahrungen in der DDR

  1. Fragetext: Waren Sie vor 1989 Mitglied in einer Massenorganisationen, beispielsweise Freier Deutscher Gewerkschaftsbund (FDGB), Freie Deutsche Jugend (FDJ), Demokratischer Frauenbund Deutschlands (DFD), Kulturbund (KB) etc.?
  2. Antwortkategorien:

    Ja

    Nein


    1. Empfehlungen: Frage: Belassen.

      Antwortoptionen: Belassen oder durch die wichtigsten Massenorganisationen mit Mehrfachantworten ersetzen.
  1. Eingesetzte kognitive Technik/en: Specific Probing, Confidence Rating.
  2. Befund zur Frage: Mit Ausnahme einer Person (TP 01) geben alle Testpersonen an, Mitglied in einer Massenorganisation gewesen zu sein.

    Sieben Testpersonen nennen die Organisationen, in denen sie Mitglied waren. Alle waren Mitglied der FDJ, und sechs von sieben später im FDGB. Mehrere Testpersonen erklären, dass man quasi automatisch in der FDJ war:
    • „Es blieb nichts anderes übrig. FDGB und vorher FDJ.“ (TP 05)
    • „In der FDJ war eigentlich jeder (durch das Schulsystem).“ (TP 09)
    Einzelne Testpersonen nennen noch weitere Organisationen, z.B. DSF (Deutsch-Sowjetische Freundschaft) (TP 08 und 10) und den DFD (Demokratische Frauenbund Deutschlands) (TP 07).

    Allen Befragten fällt die Beantwortung der Frage sehr leicht.

    Nach der Frage zur Parteizugehörigkeit zeigen mehrere Befragte, dass sie auch hier genauere Angaben machten möchten: „Soll ich Ihnen auch sagen wo?“ (TP 07).
  1. Thema der Frage: Politische Einstellung und Verhalten
  2. Konstrukt: Politisches Engagement in der DDR